Donnerstag, 6. Oktober 2011

Und die Reise geht weiter ...

... wenn auch anders, als geplant.

Wir sind vor ein paar Tagen in Bodrum angekommen und genießen das türkische Paradis. Wir wohnen bei einem Freund von Johannes, Keram, in einem Haus am Hang direkt am Meer. Es war unglaublich anstrengend hierher zu radeln, immer bergauf-bergab auf schlechter Straße. Mensch (ich) und Maschine haben gehadert und wollten zwischenzeitig nicht mehr so richtig: Mein Fahrrad hat mittendrin sogar einfach mal gebockt und die Bremsen festgezogen - fahr mal damit einer nen Berg hoch ... :P Johannes wurde in der Zwischenzeit von wilden Bienen gejagt und hat sich ganz schnell aus dem Staub gemacht. Unseren allabendlichen Berg haben wir sogar zweimal genommen und dann waren wir endlich da.

Und wie! Unten am Strand warteten schon Freunde von Keram und nach ein bisschen Geplauder ging es mit !Juchhe! direkt von der Pier mit einem Sprung hinein in die Wellen. Eine Wohltat für den verschwitzten Koerper (wann war nochmal die letzte Dusche?) und eine echte Erfahrung, denn die Wellen waren nicht ganz ohne ... Die darauf folgende Pasta wurde mit Begeisterung verschlungen und noch der letzte Klecks Tomatensoße mit Brot aus dem Topf geschleckt. Weiter gings zu Cocktail, Bier und Tanz in den Nachbarort - 7 Leute in einem Auto: No problem :). Ein einfach wunderbarer Abend der um 4 Uhr morgens viel zu früh zu Ende ging.

Seitdem genießen wir einfach: Die Aussicht vom Balkon übers Meer rüber zu den griechischen Inseln. Die lustigen Abende mit den Jungs (ein bisschen ruhiger und weniger lang ;) ...). Faulenzen oben in der Wohnung oder unten am Strand. Schnorcheln und schwimmen inmitten von hunderten kleinen und groeßeren Fischen. Die Gastfreundschaft und das lecker Essen - ab und zu Pasta, zwischendurch mal Pide, Koefte und Lamacum und heute Abend türkisches Barbecue mit Fisch, Hühnchen und deutschem Kartoffelsalat :).

Aber natürlich ist auch im Paradis nicht alles eitel Sonnenschein. Johannes und ich werden unsere gemeinsame Reise hier beenden. Johannes zieht es nach Hause. İch werde als Backpacker weiterreisen, wobei ich noch das Radl gegen einen Rucksack eintauschen muss. Ein wenig trübt das natürlich die Stimmung - aber wenigstens haben wir es versucht und es hat eben nicht sollen sein.

Das nun anstehende Organisieren - ich muss ja einiges loswerden - hat mich jetzt schon zum erfahrenen Dolmus-Nutzer gemacht. Mein neues Netbook wird grad hier in der Innenstadt von Bodrum auf 'deutschsprachig' umprogrammiert und die türkische Post hat nun auch festgestellt, dass sie doch ein Fahrrad nach Deutschland transportieren kann :) - allerdings zu satten Konditionen :( . Dann werde ich mal noch Couchsurfing reaktivieren und die Jungs stehen auch mit Rat und Tat zur Seite. Irgendwie wirds also schon weitergehen ... :)

Jetzt lockt erstmal mein neues Netbook und dann ein lecker Barbecue!

Kommentare:

  1. Frau Friedrich, wie schon gesagt, wünsch ich Dir weiterhin eine gute Reise. Melde Dich nach wie vor regelmäßig und pass auf Dich auf.
    Ich drück Dich, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marina, habe eben erst den Eintrag gelesen und musste bissl schlucken. Die Kollegen haben nix gesagt (okay, ich war anscheinend lang nicht mehr mit Mittagessen und lang nicht mehr auf deinem Blog.) :)
    Ich wünsch dir eine wunderbare weitere Reise!!! Ich denk an dich!
    Dicke Umärmelung, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Marinchen, dank Vitamin B haben wir nun doch rausbekommen, wo&wie man Dich erreichen kann. Pass bitte auf dich bei deiner weiteren Reise auf Dich auf und genieße, auch wenns nicht so einfach ist, jede Minute! Wenn du Hilfe aus dem Mutterland brauchst :-) gib Bescheid. Liebe Grüße von den Kreutzers aus Leipzig

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marina, das ist sicher keine schlechte Entscheidung. Ohne das Rad bis Du einfach flexibler.

    Wenn du mal Zeit hast, können wir gerne mal skypen.
    Suche mich einfach unter peter.lipa@gmx.de :)

    Es gibt sicher viel zu berichten und ich bin wie Du weißt sehr neugierig...

    Drück Dich,
    Peter

    AntwortenLöschen